Der Sabbat und die Erinnerung

Donnerstag, 13. Januar

Den Sabbattag sollst du halten, dass du ihn heiligst, wie dir der Herr, dein Gott, geboten hat. Sechs Tage sollst du arbeiten und alle deine Werke tun. Aber am siebenten Tag ist der Sabbat des Herrn, deines Gottes. Da sollst du keine Arbeit tun, auch nicht dein Sohn, deine Tochter, dein Knecht, deine Magd, dein Rind, dein Esel, all dein Vieh, auch nicht dein Fremdling, der in deiner Stadt lebt, auf dass dein Knecht und deine Magd ruhen gleichwie du. Denn du sollst daran denken, dass auch du Knecht in Ägyptenland warst und der Herr, dein Gott, dich von dort herausgeführt hat mit mächtiger Hand und ausgerecktem Arm. Darum hat dir der Herr, dein Gott, geboten, dass du den Sabbattag halten sollst. (5. Mose 5,12-15 LUT17)

Themen und Gestaltungsvorschläge

mit Gebetsanliegen, Andachten und Impulsen...

Liedvorschläge:
Amazing Grace (CCLI 4935355)
Anker in der Zeit
Vergiss nicht zu danken
Sollt ich meinem Gott nicht singen (CCLI 7135580)

Spenden und Kollekten

für die Arbeit der Evangelischen Allianz in Deutschland

Spendenprojekt 5

Die Nöte der Heiligen: Religionsfreiheit, Menschenrechte, verfolgte Christen unterstützen
zur Online-Spende